Beschreibung
Technische Spezifikationen
Video

Für die von CIMAT produzierten Wuchtmaschinen für Kompressorläufer sind folgende Merkmale kennzeichnend::

  • Sie sind an das Auswuchten von kleinen und großen Serien angepasst,
  • Sie sind durch den Einsatz der modernsten Messkreise sehr präzise bei den Messungen der Unwucht und benutzerfreundlich,
  • Die Maschine hat eine elektronische Winkelskala, ein so genannter „lebender Winkel“, die nach dem Einschalten des Antriebes (die Rotordrehung wird mit dem Messsystem bei sowohl rechter wie auch linker Rotordrehung beobachtet) eine Verfolgung der Winkellage des gewuchteten Rades auf dem Display ermöglicht,
  • Vor dem Absetzen auf der Wuchtmaschine muss der Läufer auf keine Weise gekennzeichnet werden; es reicht den Läufer auf der Wuchtmaschine zu stellen und der Drehungssensor kann, ohne Kennzeichnung, die Drehbewegung des Läufers in beiden Richtungen zu verfolgen,
  • Die Ergebnisse des Auswuchtens werden in der an die eingesetzte Technologie des Auswuchtens angepassten Form dargestellt: die Unwucht wird in Parameter des Bohrens, des Fräsens umgerechnet, man kann die Massenverteilung einsetzen und gesperrte Bereiche bestimmen und auch viele andere nützliche Werkstattunterprogramme ausnutzen,
  • Die Arbeit der Maschine ist möglichst automatisiert, alle Messergebnisse werden in einer Datenbank im Messmodul der Maschine gespeichert und sie können bei späterer Bearbeitung genutzt werden.
  • NC-Massenkorrektur: Bohren, Schleifen, Stanzen, Schweißen, Hinzufügen von Ausgleichsgewichten usw.
  • Die Ergebnisse des Auswuchtens werden in einer an die eingesetzte Technologie des Auswuchtens angepassten Form dargestellt: die Unwucht wird in Parameter des Bohrens und Fräsens umgerechnet, man kann die Massenverteilung einsetzen und gesperrte Bereiche bestimmen sowie viele andere nützliche Werkstattunterprogramme nutzen,
  • Sicherheitsnormen ISO 21940-23: 2012 (alte ISO 7475 und DIN 45690) konform.

Folgende Parameter sind Standardparameter und können auf Wunsch modifiziert werden.

MODELL CMT-H109A
Maximales Gewicht einer Komponente 20 kg
Maximale Masse der Komponente 1 kg
Max. Durchmesser der Komponente 300 mm
Maximalabstand zwischen den Auflagermittellinien 440 mm
Erforderlicher Luftdruck 0,6 MPa
Eingebaute Station zur Unwuchtkorrektur Bohren