Beschreibung
Technische Spezifikationen
Produktfilme

Das Auswuchten von Turbinen wird im eigenen Lager, die in Fabrikkörper der Turbinen montiert sind, durchgeführt. Diese Maschine zeichnet sich durch sehr hohe Messgenauigkeit aus. Die Wuchtmaschinen von diesem Typ werden dann eingesetzt, wenn zu prüfen ist, ob bei einer Drehzahl nah der Nenndrehzahl zusätzliche dynamische Erscheinungen auf dem Rotor auftreten. Das kann zum Beispiel das Weggehen des Kompressionsrades aus der Rotationsachse sein, z.B. infolge des Durchbiegens des Endstückes der Achse unter dem Einfluss des Kraftmomentes. Das Auswuchten wird in einer Korrekturebene, auf der Seite des Kompresionsrades, bei einer Drehzahl von bis 300.000 U/min, durchgeführt. Die Messungen ergeben eine Kennlinie der Rotorschwingungen im gesamten Geschwindigkeitsbereich. Die Maschine zeigt auch die Unwucht in der Masseeinheit auf dem jeweiligen Winkel.

In der Maschine wird die Turbine am Universalkörper befestigt. Im Körper werden austauschbare Einlagen zum Formen des Luftstromes beim Antreiben des jeweiligen Turbinenläufers montiert. Die genannten Einlagen werden entsprechend der Größe und Art der Turbine gewählt. Die Arbeitsbedingungen der Turbolader sind hier ähnlich wie im Verbrennungsmotor: der Turbineläufer wird mit Druckluft angetrieben, und die Lagerung wird mit dem Öl mit Druck- und Temperaturregelung wie in der Motorkammer versorgt. Das Öl wird dem Behälter zugeführt. Zum Läuferantrieb wird beim Auswuchten die Druckluft mit dem Druck von 8 bar eingesetzt. Durch den Einsatz der neuen Generation der von unserer Firma patentierten Einlagen haben wir die benötigte Luftmenge auf ein Minimum reduziert.

Der Teil des Zentrums, der die Mechanik der Wuchtmaschine CMT-48 VSR Big nutzt, wird für Hochdrehzahlturbinen von PKW, LKW und Nutzfahrzeugen eingesetzt. Das Auswuchten von Turbinen wird in eigenen Lager, die in Fabrikkörper der Turbinen montiert sind, durchgeführt. Diese Maschine zeichnet sich durch sehr hohe Messgenauigkeit aus. Die Wuchtmaschinen von diesem Typ werden dann eingesetzt, wenn zu prüfen ist, ob bei einer Drehzahl nah der Nenndrehzahl zusätzliche dynamische Erscheinungen auf dem Rotor auftreten. Das kann zum Beispiel das Ausweichen des Kompressionsrades aus der Rotationsachse sein, z.B. infolge des Durchbiegens des Endstückes der Achse unter dem Einfluss des Kraftmomentes. Das Auswuchten wird in einer Korrekturebene, auf der Seite des Kompresionsrades, bei einer Drehzahl von bis 300.000 U/min, durchgeführt. Die Messungen ergeben eine Kennlinie der Rotorschwingungen im gesamten Geschwindigkeitsbereich. Die Maschine zeigt auch die Unwucht in der Masseeinheit auf dem jeweiligen Winkel.

In der Maschine wird die Turbine am Universalkörper befestigt. Im Körper werden austauschbare Einlagen zum Formen des Luftstromes beim Antreiben des jeweiligen Turbinenläufers montiert. Die genannten Einlagen werden entsprechend der Größe und Art der Turbine gewählt. Die Arbeitsbedingungen der Turbolader sind hier ähnlich wie im Verbrennungsmotor: der Turbineläufer wird mit Druckluft angetrieben, und die Lagerung wird mit dem Öl mit Druck- und Temperaturregelung wie in der Motorkammer versorgt. Das Öl wird dem Behälter zugeführt. Zum Antrieb des Läufers beim Auswuchten wird ein Luftstrom mit regelbarem (von einem Steuerpult) Durchfluss benutzt. Durch den Einsatz der neuen Generation der von unserer Firma patentierten Einlagen haben wir die benötigte Luftmenge auf ein Minimum reduziert. Dieses Teil muss nicht bei jedem Einsatz kalibriert werden. Das Auswuchten auf dem Teil CMT-48 VSR Big wird mit dem vom Hersteller durchgeführten Kalibrieren realisiert, der Benutzer führt also keine vorbereitenden Arbeiten aus. Trotzdem kann der Benutzer eine Kalibrierturbine, hergestellt von CIMAT, zur Überprüfung der richtigen Funktion der Maschine bestellen. Die von CMT 48 VSR Big genutzte und von CIMAT patentierte Originallösung ist der Einsatz eines Adapters neuen Typs zum Verbinden des Körpers des Turboladers mit der Wuchtmaschine.

Für die Wuchtmaschine CMT-48 VSR Big Twin haben wir ein spezialisiertes, sehr schnell arbeitendes Messsystem eingesetzt, bestimmt für das Auswuchten von Turbinen mit hohen Drehzahlen. Beim Auswuchten dieser Turbinen beträgt der Messzyklus ca. 4 Sekunden. Das Mess- und Bewertungsmodul ROTORTEST 8.5 hat ein 17\“\“ LCD-Farbdisplay für die Visualisierung der Ergebnisse und eine spezielle Software für das Auswuchten von Turbinen mit hohen Drehzahlen. Es ermöglicht die Speicherung der Daten auf einem USB-Stick und das Drucken der Protokolle auf dem im Gerät eingebauten Drucker.

Erklärung des Adaptersystems. 

Unterschiedliche Turbolader bedeuten unterschiedliche Abmessungen - Lagergehäuse und Rotoren können in verschiedenen Größen erhältlich sein. Dies bedeutet, dass Sie bei Verwendung eines Ein-Element-Adapters für fast jeden CHRA einen neuen Adapter kaufen müssen. Der Zwei-Element-Adapter von CIMAT kann paarweise übereinstimmen, was zu einer Vielzahl von Konfigurationen führt. Eine Vielzahl von Konfigurationen bedeutet weniger Adapter. Weniger Adapter bedeuten weniger Overhead.

Mit dem innovativen Adaptersystem von CIMAT entsprechen 10 Platten und 10 Hülsen 100 herkömmlichen Adapterkonfigurationen. Darüber hinaus ist jede Platte und jede Hülse universell und passt auf bis zu ein Dutzend Lagergehäuse und Rotoren - was bedeutet, dass weniger Adapter mit mehr Baugruppen arbeiten. Mit dieser innovativen Lösung kann Ihr Unternehmen Zeit und Geld sparen.

Einzigartige Eigenschaften:

  • Globally validated,
  • Oil leakage test of a core,
  • Balancing speed – up to 300 000 rpm,
  • Oil temperature and pressure control to avoid turbo run dry,
  • Smallest footprint for every size of workshop,
  • Automatic air control valve,
  • Energy and cost saving adapter system,
  • A changeover time of adapters is under 30 s,
  • Five stage oil filtration system,
  • Free of charge warranty and post-warranty remote technical on-line support,
  • Balancing interface is in nearly every language,
  • ISO 21940-23: 2012 (alte ISO 7475 und DIN 45690) Sicherheitsschutz mit Sicherheitsverriegelungen und CE-Kennzeichnung.

TECHNISCHE DATEN

Auswuchtgeschwindigkeit (abhängig vom Turbomodell)  300 000 U / min
Ergebnisse ausgleichen g Grafiken
Maximaler Durchmesser des eingelegten Rotors 110 mm
Durchmesser des Zuführungsschlauches der Druckluft zur Wuchtmaschine 1

Versorgung und andere Parameter der Wuchtmaschine

Versorgung 230 V +/- 10%, 50/60 Hz
Masse der Maschine 450 kg
Abmessungen der Maschine 1450 (B) x 1050 (T) x 1600 (H) mm
Erforderlicher Luftschlauchdurchmesser 1.25″
Erforderlicher Luftkompressordruck 8 bar
Erforderliche Lufttankkapazität 1 m3